?>

Mietwagen buchen auf Teneriffa – hilfreiche Details und Tipps

Die „schönsten Wochen des Jahres“ auf Teneriffa zu verbringen, bedeutet für viele Menschen, die Insel flexibel zu erkunden und die Seele an den kleinen und großen Highlights der Insel baumeln zu lassen. Der Faktor Mobilität spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Daher bevorzugen viele Reisende einen Mietwagen, mit dem sie auf Wunsch spontan von A nach B gelangen können. Wer auf ein eigenes Auto setzen kann, erspart sich manchmal lange Wartezeiten oder knappe Verbindungen an den Haltestellen.

Diejenigen, die ein Ferienhaus in den größeren Städten gebucht haben, profitieren oft von dem Vorteil, dass sich die nächste Mietwagenstation nicht allzu weit entfernt befindet. Wer möchte, kann sein Auto auch schon am Flughafen abholen und so ganz flexibel in den Urlaub starten.

Doch was sollte bei der Suche nach einem „fahrbaren Untersatz“ eigentlich beachtet werden? Wie unterscheiden sich die einzelnen Anbieter voneinander?  

Mietwagen auf Teneriffa buchen: so geht’s 

Einen Mietwagenverleih auf Teneriffa zu finden, ist nicht schwer. Es bietet sich jedoch an, das jeweilige Fahrzeug am besten schon von Zuhause aus zu buchen, um sicherzustellen, dass das Lieblingsmodell (oder zumindest die Fahrzeugklasse) in jedem Fall verfügbar ist.

Egal, ob im Familienwagen oder im Cabriolet: der Kunde hat die freie Auswahl darüber, mit welchem Auto er auf Teneriffa unterwegs sein möchte.

Das Buchen eines Mietwagens ist weitestgehend selbsterklärend. Alle wichtigen Daten zu Kontakt, Adresse, Buchungszeitraum usw. werden abgefragt. Welche Zahlungsbedingungen zur Verfügung stehen, ist vom jeweiligen Anbieter abhängig. Die meisten großen Verleiher akzeptieren heutzutage Kreditkartenzahlungen. Besonders wichtig ist es natürlich, die individuellen Konditionen rund um den Verleih (und gerade im Bereich der Versicherungen) zu beachten, um Überraschungen vorzubeugen.  

Tipps rund um das Buchen eines Mietwagens auf Teneriffa 

Wie in den meisten Urlaubsregionen variieren die Preise für Mietwagen je nach Saison. Zur Hauptsaison muss auf Teneriffa mit durchschnittlichen Mietpreiskosten von 40 Euro pro Tag für einen mittelgroßen Wagen gerechnet werden. Doch wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Angebote hier teilweise deutlich voneinander. Es lohnt sich daher, zu vergleichen.

Die folgenden Tipps können ebenfalls dabei helfen, den Mietwagenverleih auf Teneriffa noch entspannter zu erleben.  

Tipp Nr. 1: Eine frühe Buchung 

Es ist meist von Vorteil, den Wagen so früh wie möglich für den entsprechenden Zeitraum zu reservieren. Ein solches Vorgehen kann nicht nur dabei helfen, Stress vorzubeugen, sondern auch Kosten sparen. Viele Anbieter locken mit speziellen Rabatten, wenn etwas weiter im Voraus gebucht wird.  

Tipp Nr. 2: Längere und kürzere Mietdauer miteinander vergleichen 

Es handelt sich um einen Trugschluss, dass mit einer kürzeren Mietdauer immer Geld gespart werden könnte. Viele Verleihstationen warten mit Sonderkonditionen für längere Mieten auf, so dass der Preis, der letztendlich pro Tag gezahlt wird, sinkt. Hier gilt es, entsprechend zu kalkulieren.  

Tipp Nr. 3: Eine Vollkasko Versicherung 

Wer sich im Zuge seiner Mietwagenbuchung vor zusätzlichen, unvorhergesehenen Kosten schützen möchte, sollte immer über den Abschluss einer Vollkasko Versicherung nachdenken. Auch wenn diese den Mietpreis erhöht, werden Schäden – je nach Vertrag – komplett oder abzüglich der Selbstbeteiligung übernommen.

Ob die besagte Vollkaskoversicherung im Preis inklusive ist oder dazugebucht werden muss, verrät ein Blick auf die Konditionen im Vertrag.  

Tipp Nr. 4: Bitte tanken 

Hierbei handelt es sich um ein Detail, das immer wieder zu Diskussionen führt. Wer jedoch regelmäßig einen Mietwagen bucht, weiß, dass dieser wieder mit dem Tankstand, mit dem er abgeholt wurde, zurückgegeben werden muss. Ansonsten drohen hohe Zusatzkosten, da der Mietwagenverleiher nun selbst tankt und hierauf noch eine Servicepauschale berechnet.

Am sichersten ist es, sich den Status Quo bei Abholung dokumentieren zu lassen. Dies gilt vor allem dann, wenn der Wagen beispielsweise nur halbvoll getankt in Empfang genommen wird.  

Tipp Nr. 5: Mietwagen schon ab Flughafen buchen 

Wer es liebt, seinen Urlaub auf Teneriffa im Ferienhaus zu verbringen, weiß, dass hier – im Gegensatz zum Hotelaufenthalt – meist kein Busshuttle angeboten wird. Um das Stresslevel von Anfang an niedrig zu halten, ist es sinnvoll, seinen Mietwagen direkt ab Flughafen zu buchen. Auf diese Weise lässt sich die Flexibilität, die mit einem Auto verbunden ist, ab Tag 1 nutzen. Gerade dann, wenn das gebuchte Feriendomizil weiter entfernt liegt, kann so auch oft – mit der Alternative zum Taxi - die Reisekasse geschont werden.  

Vorteile eines Mietwagens auf Teneriffa 

Mit einem Mietwagen kann der Urlauber auf Teneriffa viele Vorteile genießen. Die folgenden Punkte werden von vielen Touristen in diesem Zusammenhang oft als besonders überzeugend empfunden.  

Vorteil Nr. 1: günstige Spritpreise 

Auf der Insel Teneriffa sind die Spritpreise wesentlich günstiger als beispielsweise in Deutschland. Ein Liter Benzin kostet auf der Insel meist nur etwas mehr als 1,00 EUR. Aber: wie überall auf der Welt, orientiert sich auch der Spritpreis auf den Kanaren an vielen Faktoren und schwankt dementsprechend. Dennoch ist es hier deutlich günstiger, seinen Wagen zu betanken, als in vielen anderen Regionen der Welt.  

Vorteil Nr. 2: mehr Flexibilität 

Mit einem Mietwagen ist es dem Reisenden möglich, die Insel nach Belieben zu erkunden und beispielsweise auch spontane Tagesausflüge zu unternehmen. Vor allem diejenigen, die sich vorgenommen haben, während ihres Aufenthalts möglichst viel zu sehen und zu erleben, sind mit einem Mietwagen gut beraten.

Auf diese Weise entfällt beispielsweise auch das Warten auf öffentliche Verkehrsmittel und die Suche nach einem Taxi.  

Vorteil Nr. 3: viele bekannte Verleiher vor Ort

 
Mittlerweile haben viele Autoverleiher auch die Insel Teneriffa für sich entdeckt. Die großen Ketten bieten in diesem Zusammenhang nicht nur deutsche (oder zumindest englische) Verträge, sondern oft auch einen umfangreichen Fahrzeugpool in gewohnter Qualität. (Selbstverständlich bedeutet dies nicht, dass die kleineren Verleiher zwangsläufig minderwertige Angebote liefern würden. Viele Touristen beruhigt es jedoch, auf den Verleiher setzen zu können, den sie möglicherweise schon von Zuhause kennen.)

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser auf Teneriffa

Ferienhäuser auf Teneriffa

Wir haben unsere Datenbank mit allen Teneriffa Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Sie durchforstet. Hier finden Sie unsere große Übersicht aller Ferienhäuser nach besonderen Merkmalen sortier.

Ferienhäuser im Überblick

Urlaubsplaner

Urlaubsplaner

Teneriffa-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines Urlaubs auf Teneriffa interessant sein können.

Teneriffa-Magazin

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa

Ein Blick auf die lange Liste an Aktivitäten auf Teneriffa zeigt, dass es hier mit Sicherheit nicht langweilig wird.

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa
Park Las Aquilas Park

Park Las Aquilas Park

Garachico

Garachico

Schnorcheln auf Teneriffa

Schnorcheln auf Teneriffa

Candelaria

Candelaria