?>

Ferienhäuser an der Ostküste von Teneriffa

Wer sich auf der Suche nach einem Ferienhaus für die „schönsten Wochen des Jahres“ auf Teneriffa befindet, stellt sich oft die Frage „Norden oder Süden?“. Hierbei gerät immer wieder in Vergessenheit, dass auch der Osten etliche wunderschöne, teilweise sehr verträumte, Orte zu bieten hat.

Häufig steht für Urlauber, die gerade eine Inselrundfahrt unternommen und den Osten ein wenig besser kennengelernt haben, fest, dass sie ihren nächsten Urlaub auf Teneriffa dort verbringen möchten.

Doch was ist eigentlich das besondere an der östlichen Küste der Insel? Gibt es besondere Ausflugsziele?  

Die Sehenswürdigkeiten der Ostküste Teneriffas 

Der Osten bzw. die Ostküste der Insel hat zahlreiche Highlights zu bieten. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören hier unter anderem der Steinbogen von San Miguel de Tajao, die Pyramiden von Güímar und die Hauptstadt der Insel

Sante Cruz de Tenerife.

Doch auch passionierte Strandurlauber müssen im Osten nicht auf ihre Sonnenstunden verzichten. Vor allem die Playa Las Teresitas ist zu einer beliebten Anlaufstelle geworden – nicht nur für diejenigen, die Lust auf Entspannung haben, sondern auch für aktive Wassersportler. (Zusatztipp: Um die Schönheit dieses Küstenabschnitts noch ein wenig besser fassen zu können, lohnt sich ein kleiner Perspektivwechsel. Vom Mirador Playa De Las Teresitas bietet sich ein wunderschöner Ausblick auf den Strand.)  

Wer dürfte sich in einem Ferienhaus an der Ostküste von Teneriffa besonders wohlfühlen? 

Ein Ferienhaus an der Ostküste der Insel lohnt sich vor allem für diejenigen, die einen Urlaub mit unterschiedlichsten Eindrücken genießen möchten. Egal, ob Natur, Erholung, Sport oder Sehenswürdigkeiten: hier wird es ganz sicher nicht langweilig. Dennoch haben es viele Orte im Osten bewahrt, sich ihren ursprünglichen Charme zu bewahren. Die Auswirkungen des Massentourismus mit einem bunten Nachtleben und etlichen Geschäften und Angeboten sind vor allem in Santa Cruz de Tenerife (im Nord Osten) zu spüren.

Wer einen Mietwagen gebucht hat, kann die kleineren und größeren Orte an der Ostküste auch bequem entlang der Küste abfahren und so noch mehr unvergessliche Erinnerungen sammeln.  

Geschichte, Moderne und jede Menge Freizeit 

Auch Geschichtsinteressierte kommen auf Teneriffa auf ihre Kosten. Der Osten bietet hier den ein oder anderen kleinen „Schatz“, der es definitiv wert ist, erkundet zu werden. So haben Touristen beispielsweise die Möglichkeit, eine ehemalige Lepra Kolonie in einem Fischerdörfchen zu begutachten und so eine kleine Reise in die Vergangenheit anzutreten. Diejenigen, die Lust auf die beeindruckenden Landschaften des Ostens Teneriffas haben, sollten auch einen Besuch in El Medono auf ihre To-Do-Liste schreiben. Hier sorgt einer der schönsten naturbelassenen Strände der Insel für ein ganz besonderes Flair, das nicht nur Urlauber, sondern auch Einheimische zu schätzen wissen.