?>

Die Flughäfen von Teneriffa

Immer mehr Touristen entdecken Teneriffa als ideales Reiseziel für ihren Urlaub. Die malerische, abwechslungsreiche Natur und die verschiedenen Angebote im Freizeitbereich finden immer mehr Zustimmung bei den Urlaubern aus aller Welt. Damit die Reisenden auch komfortabel auf der Insel ankommen, wurden hier mittlerweile zwei Flughäfen eröffnet.

Der Norden und der Süden Teneriffas unterscheiden sich in vielen Bereichen deutlich voneinander. Aufgrund der charakteristischen klimatischen Verhältnisse weist der Norden eine prachtvolle Vegetation au, während der Süden in vielen Bereichen einer Wüste gleicht (und „ganz nebenbei“ ein besonders beliebtes Reiseziel für passionierte Strandurlauber darstellt). Je nachdem, wohin es den Reisenden schlussendlich verschlägt bzw. wo das Ferienhaus gebucht wurde, bietet sich entweder der Flughafen im Süden oder der Flughafen im Norden der Insel an.

Mit Hinblick auf den gebotenen Komfortfaktor müssen sich Touristen nicht einschränken. Beide Flughäfen sind modern gestaltet und lassen in diesem Zusammenhang keine Wünsche offen.  

Der Teneriffa Flughafen Süd - Reina Sofia 

Im Süden der Insel und ungefähr 60 Kilometer von der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife entfernt, liegt der Flughafen Reina Sofia. Nach einer zehnminütigen Fahrt befindet sich der Urlauber schon an den beliebten Touristenstränden Playa de las Américas und Playa de Los Cristianos. Durch die nahe Verbindung an die beliebten Hochburgen herrscht hier wesentlich mehr Treiben als am nördlichen Flughafen Teneriffas. Statistiken haben belegt, dass durchschnittlich mehr als neun Millionen Reisende pro Jahr den Flughafen Reina Sofia nutzen.

Seinen Namen erhielt der Flughafen bei seiner Einweihung im Jahre 1978, der durch die spanische Königin Sofia erfolgte. Bis heute wurde dieser Dreh- und Angelpunkt stetig modernisiert und besticht durch ein breitgefächertes Angebot an Dienstleistungen und weitere Annehmlichkeiten.  

Der Flughafen im Süden Teneriffas im Detail 

Am Flughafen Reina Sofia gibt es unter anderem Bankautomaten, öffentliche Toiletten, Telefone und freies Internet. Viele Geschäftsleute finden sich auch zu spontanen Meetings in den Tagungsräumen ein, um vor dem Abflug beispielsweise noch wichtige Details zu klären.

Personen mit eingeschränkter Mobilität können die diversen Rampen und speziellen Waschräume nutzen. Wer vor Ort Hilfe braucht, kann sich auch an einen der zahlreichen Mitarbeiter wenden.

Wenn Gepäck verlorenging oder beschädigt wurde, kann ein gesonderter Serviceschalter aufgesucht werden. Selbstverständlich ist – wie an jedem anderen modernen Flughafen auch -  ein Fundbüro vorhanden.

Der Parkplatz des Flughafens im Süden der Insel bietet eine Abstellfläche für insgesamt etwa 800 Autos. Zudem stehen dem Reisenden Mietwagen zur Verfügung, die direkt vor Ort oder wahlweise auch schon im Vorfeld gebucht werden können.

Geschäfte vor Ort für eine kurzweilige Wartezeit auf den Flug 

Wer vergleichsweise früh am Flughafen im Süden angereist ist und bis zum Start des Flugzeugs noch Zeit überbrücken muss, kann auch einen kleinen Einkaufsbummel durch die zahlreichen Geschäfte einplanen.

Egal, ob Drogerien, Parfümerien, Souvenirshops oder Boutiquen: das Shoppen an diesem Flughafen macht aufgrund der modernen Atmosphäre besonders viel Spaß. Zudem muss hier niemand hungrig in seinen Flieger steigen. In den verschiedenen Restaurants vor Ort werden nationale und internationale Speisen angeboten. Auch die großen, bekannten Ketten sind hier vertreten.

Kurz: beim Flughafen Reina Sofia handelt es sich um ein Areal, das im Laufe der Zeit immer wieder modernisiert und an die hohen Ansprüche der Urlauber angepasst wurde.  

Der Flughafen Teneriffa Nord - Los Rodeos 

Auch wenn am nördlichen Flughafen Teneriffas weniger Verkehr herrscht als am Flughafen Süd - Reina Sofia, wurde dieser mehrere Jahrzehnte zuvor eingeweiht. Hier starteten und landeten im Jahre 1946die ersten Flugzeuge.

Wer sich jetzt jedoch einen weitestgehend verlassenen Flughafen vorstellt, wird bei einem Blick auf das Areal schnell eines Besseren belehrt. Im Durchschnitt liegt auch hier das Fluggastaufkommen bei vier Millionen Reisenden im Jahr. Das Areal befindet sich in der Gemeinde La Laguna. Von hier aus werden hauptsächlich Verbindungen nach Spanien und zu den anderen kanarischen Inseln geflogen. Für die meisten internationalen Flüge ist hingegen der südliche Flughafen zuständig.

Obwohl der nördliche Flughafen weitaus weniger frequentiert ist als der südliche, gibt es hier viele Annehmlichkeiten, die an modernen Flughäfen zum Standard gehören. Besonders praktisch ist zudem, dass der Flughafen gut an das Verkehrsnetz angeschlossen ist, so dass viele unterschiedliche Destinationen auf der Insel direkt angesteuert werden können – wahlweise mit Bussen, Mietwagen oder Taxen.  

Details rund um den Flughafen Teneriffa Nord 

Das Dienstleistungs- und Serviceangebot des Flughafens im Norden unterscheidet sich nicht wesentlich vom Angebot im Süden. Auch hier gibt es unter anderem Bankautomaten, Banken, Telefone und sanitäre Anlagen.

Wer möchte, kann für geschäftliche Anlässe auch einen der modernen Konferenzräume nutzen. Zudem gibt es ebenfalls spezielle Ansprechpartner für Probleme beim Gepäck und allgemeine Auskünfte.

Insgesamt finden auf dem gesamten Gelände etwa 880 Fahrzeuge einen Stellplatz. Um in diesem Zusammenhang für einen größtmöglichen Komfortfaktor zu sorgen, wurden Parkhäuser und weitere Parkflächen eingerichtet. Der gesamte Flughafen ist barrierefrei gestaltet.

Shoppen am Flughafen im Norden der Insel  

Obwohl der Flughafen im Norden der Insel von weniger Passagieren als der im Süden genutzt wird, müssen diese nicht auf eine breitgefächerte Auswahl an Geschäften verzichten.

Die Auswahl reicht von Restaurants, Bars, Parfümerien bis hin zu vielen Shops, die vor allem regionale Ware anbieten und sich daher super zum Souvenir Einkaufen eignen.    

Wie unterscheiden sich der Flughafen Reina Sofia und der Flughafen Los Rodeos voneinander? 

Wie bereits erwähnt, bietet sowohl der Flughafen im Norden als auch der Flughafen im Süden der Insel einen hohen Qualitäts- und Komfortstandard. Regelmäßige Arbeiten haben dafür gesorgt, dass das Angebot kontinuierlich weiterentwickelt wurde.

Aufgrund der Tatsache, dass viele Touristen ihr Ferienhaus im Süden buchen, wird der Flughafen Reina Sofia häufiger angeflogen. Flüge innerhalb Spaniens konzentrieren sich jedoch meist auf den Norden. Doch unabhängig davon, an welchem Flughafen der Tourist auch landen oder abfliegen mag: aufgrund der freundlichen Mitarbeiter, des umfangreichen Service Angebots und des gebotenen Sicherheitsstandards steht einem entspannten Start oder Ende der „schönsten Wochen des Jahres“ eigentlich nichts im Wege.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser auf Teneriffa

Ferienhäuser auf Teneriffa

Wir haben unsere Datenbank mit allen Teneriffa Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Sie durchforstet. Hier finden Sie unsere große Übersicht aller Ferienhäuser nach besonderen Merkmalen sortier.

Ferienhäuser im Überblick

Urlaubsplaner

Teneriffa-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines Urlaubs auf Teneriffa interessant sein können.

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa

Ein Blick auf die lange Liste an Aktivitäten auf Teneriffa zeigt, dass es hier mit Sicherheit nicht langweilig wird.

Park Las Aquilas Park

Garachico

Schnorcheln auf Teneriffa

Candelaria