?>

Loro Park

Der Loro Park auf Teneriffa gilt als einer der beliebtesten und schönsten Tierparks auf der Welt und hat sich im Laufe der Zeit zu einem echten Besuchermagneten entwickelt. Er erfreut sich einer derart großen Beliebtheit, dass sogar internationale Fernsehsender eigene Sendungen über ihn ins Leben gerufen haben.

Dieses Ausflugsziel wurde in den 1970er Jahren von zwei Deutschen gegründet. Zunächst bewohnten „nur“ 150 Papageien die 13.000 Quadratmeter große Grundfläche. Besagten Papageien hat er auch seinen heutigen Namen zu verdanken. Denn: „Loro“ ist spanisch und bedeutet auf Deutsch „Papagei“. Bis heute wurde der Name nicht geändert. Weshalb auch? Immerhin spielen die bunten Vögel hier nach wie vor eine wichtige Rolle.  

Im Laufe der Zeit entwickelte sich aus dem reinen Papageien Park jedoch eine artenreiche Ansammlung der unterschiedlichsten Tiere. Beim Loro Park handelt es sich keineswegs nur um einen Zoo, der seine Bewohner zur Schau stellt. Vielmehr haben es sich die Verantwortlichen zur Aufgabe gemacht, bedrohte Tierarten zu retten und ihren Fortbestand zu gewährleisten. In einem eigenen Bereich des Parks kann sich der Besucher intensiver mit dem Thema Naturerhalt und Artenschutz beschäftigen und einen Blick auf die Aufzuchtstation werfen.

Für noch mehr Abwechslung sorgen die spektakulären Flugshows der Papageien und diverse weitere Attraktionen. Zudem verfügt der Park über eine eigene Achterbahn. Egal, ob sich das gebuchte Ferienhaus nun in der Nähe der Location oder etwas weiter entfernt befinden mag: viele Urlauber setzen einen Besuch im Loro Park ganz weit oben auf ihre To Do Liste.

Video: Loro Park Teneriffa

Welche Tiere leben im Loro Park?

Mittlerweile haben unter anderem mehr als 300 verschiedene Papageienarten und Unterarten auf dem Gelände ihre Heimat gefunden. Aber: es wäre definitiv falsch, den Loro Park ausschließlich auf diese Vögel zu beschränken. Die folgenden Abschnitte geben einen kleinen Einblick, welche Tierarten hier vertreten sind und weshalb sich ein Besuch – vor allem für Naturliebhaber – lohnen dürfte.

Verschiedene Vogelarten

Neben den bereits mehrmals erwähnten Papageien haben auch zahlreiche Pinguine ein gemütliches und artgerechtes zu Hause im Park gefunden. Sie leben im „Planet Pinguin“, dem größten Pinguinaquarium der Welt. Dieses wurde streng nach den Bedingungen der Antarktis gebaut. Die Fütterungen der nicht flugfähigen Vögel sind eine beliebte Attraktion, die zahlreiche Besucher anlocken. Andere Vögel beeindrucken mit ihrer bloßen Erscheinung. Hierzu gehören unter anderem die pinken Flamingos, die ihre Farbe dem Krabbenfleisch, das sie verspeisen, zu verdanken haben und die Schwäne, die stolz auf den Seen schwimmen.

Säugetiere im Loro Park

Weiterhin ist auch die Artenvielfalt im Bereich der Säugetiere beeindruckend. Egal, ob Affen, Raubkatzen oder andere Vertreter: sie alle haben im Loro Park ein Zuhause gefunden. Ein kleines Highlight stellt in diesem Zusammenhang der „Lion Kingdom“ dar.  Das Projekt unterstützt den Erhalt der vom Aussterben bedrohten Tierart.
Auch weitere Bewohner, wie rote Pandas, Faultiere, Erdmännchen, Otter, Orcas und Nilpferde, begeistern die Besucher immer wieder aufs Neue.

Reptilien und Fische

Zu guter Letzt haben die Besucher auch die Möglichkeit, Reptilien und Fische und Co. zu bestaunen. Vor allem die Alligatoren und Schildkröten gehören hier zu den absoluten Highlights. Sie alle scheinen sich von dem Besucheransturm jedoch nicht verwirren zu lassen. Auch einige Leguane sonnen sich immer wieder gern auf ihren Steinen und genießen das Leben in einer geschützten Umgebung.

Das große Aquarium kann ebenfalls als Highlight des Parks angesehen werden. Hierin haben mehr als 100 verschiedene Spezies ihre Heimat gefunden.

Attraktionen und Shows im Loro Park

Beim Loro Park handelt es sich nicht nur um einen Zoo, sondern auch um eine Stiftung, die sich dem Erhalt der Artenvielfalt verschrieben hat. Dies wird unter anderem durch die Abteilung „Animal Embassy (Tier-Botschaft)“ vermittelt. Der Bereich ist für Besucher frei zugänglich und zeigt die Babystation, in der verstoßene Jungtiere und -vögel aufgezogen werden. Es gibt jedoch noch weitere Anlaufstellen, für alle, die Lust auf zusätzliche Eindrücke rund um die Tiere des Parks haben.

Tiershows

Wer in der Vergangenheit eine Dokumentation über den Loro Park gesehen hat, weiß, dass dieser unter anderem für seine spektakulären Tiershows bekannt ist. Sie gelten als besondere Attraktionen und die Plätze sind fast immer komplett besetzt. Besonders beliebt sind die Seelöwen-, Papageien-, Delfin- und Orca-Shows. Hin und wieder werden die Betreiber des Parks für einige der Shows kritisiert. Vor allem die Darbietungen mit den Orcas kommen bei Tierschützern nicht immer gut an. Wie so oft gilt hierbei sicherlich, dass sich jeder sein eigenes Bild machen sollte. Generell gehen die Verantwortlichen im Loro Park sehr transparent mit Fragen rund um Artenschutz, Tierhaltung und Co. um.

Ein begehbarer Tunnel mit „Meeresatmosphäre“

Nicht nur das oben erwähnte Aquarium gilt als Highlight für Menschen, die die Ruhe, die von Fischen ausgestrahlt wird, zu schätzen wissen. Auch der begehbare Tunnel, der eines der Herzstücke des Parks darstellt, ist einen Besuch wert. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es ist, wenn Haie und Rochen über den Köpfen von Menschen schwimmen, ist hier hervorragend aufgehoben. Für etwas weniger Adrenalin, aber mindestens genauso viel Faszination sorgen unter anderem auch die bunten Fischschwärme in einem anderen Abteil des Tunnels.

Das thailändische Dorf

Das thailändische Dorf basiert auf der Faszination des Prinzen Mahidol von Siam, der Teneriffa 1913 besuchte, sich direkt in die Landschaft verliebte und unter anderem auch viele Zeichnungen anfertigte. Dass das thailändische Dorf im Loro Park erbaut wurde, festigte die Freundschaft zwischen Thailand und Teneriffa.
Das besagte Dorf besteht aus sechs Häusern, die nach traditionell thailändischem Stil erbaut wurden. Wer sich innerhalb des Parks auf der Suche nach einem Ort befindet, an dem er die Seele baumeln lassen kann, ist an dieser Location gut aufgehoben.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser auf Teneriffa

Ferienhäuser auf Teneriffa

Wir haben unsere Datenbank mit allen Teneriffa Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Sie durchforstet. Hier finden Sie unsere große Übersicht aller Ferienhäuser nach besonderen Merkmalen sortier.

Ferienhäuser im Überblick

Urlaubsplaner

Urlaubsplaner

Teneriffa-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines Urlaubs auf Teneriffa interessant sein können.

Teneriffa-Magazin

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa

Ein Blick auf die lange Liste an Aktivitäten auf Teneriffa zeigt, dass es hier mit Sicherheit nicht langweilig wird.

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa
Park Las Aquilas Park

Park Las Aquilas Park

Garachico

Garachico

Schnorcheln auf Teneriffa

Schnorcheln auf Teneriffa

Candelaria

Candelaria