?>

Der Camel Park

Auf der Insel Teneriffa gibt es insgesamt drei Zoos und verschiedene Tierparks. In Guaza wurde im Jahre 1988 der Camel Park gegründet. Dieser befindet sich inmitten einer Bananenplantage und wurde zunächst als Kamelzüchtungszentrum genutzt. Aus ehemals 15 Tieren wurden innerhalb weniger Jahre mehr als 60 Kamele.

Doch auch zu diesem Zeitpunkt war die Erfolgsgeschichte des Camel Park nicht zu Ende geschrieben.
Mittlerweile wurde aus der Züchtungsstation ein familienfreundlicher Tierpark, der einige Attraktionen für seine Besucher bereithält. Das absolute Highlight der Location sind natürlich nach wir vor die Kamele. Das Angebot wurde im Laufe der Jahre jedoch kontinuierlich ausgebaut.
Vor Ort können die Besucher in einem Restaurant beispielsweise typisch lokale Spezialitäten genießen und in kleinen Geschäften Souvenirs und andere Erinnerungsstücke shoppen. Neben den zahlreichen Attraktionen gibt es zudem besondere Angebote im Zusammenhang mit Führungen und Geburtstagen.

Urlauber, die ein Ferienhaus in der Nähe des Camel Parks gebucht haben, sollten sich unbedingt die Zeit nehmen, um hier vorbeizuschauen. Egal, ob spontan oder geplant: hier fühlen sich nicht nur Familien mit ihren Kids wohl.

Besondere Highlights im Camel Park in der Übersicht

Der Camel Park ist dafür bekannt, unterschiedliche Highlights aus verschiedenen Kategorien zu bieten. Die folgenden Details zeigen auf, weshalb Urlauber auf der Suche nach einem Mix aus Abwechslung und Information hier ganz sicher nicht enttäuscht werden.

Highlight Nr. 1: das Kamelreiten

Die Kamele sind die Lastentiere des Orients werden mit Vorliebe auch „Wüstenschiffe“ genannt. Die Bezeichnung haben sie der schaukelnden Bewegung, welche die Tiere beim Gehen auf den Reiter übertragen, zu verdanken. Ein ausgewachsenes Kamel ist dazu in der Lage, mehrere hundert Kilo zu tragen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Maximalangabe! Die ideale Traglast eines Tieres liegt bei etwa 150 Kilo.
Im Camel Park werden unterschiedliche Kamelritte angeboten. Die Tiere wandern quer durch das Gelände, während der Besucher das Gefühl hat, inmitten in einer tropischen Umgebung zu sein. Das besondere Flair, das auf diese Weise entsteht, wird durch die zahlreichen Gewächse, die sich durch den Park ziehen, unterstützt.

Wer möchte, kann auch eine halbtägige Safari buchen. Neben dem Ritt ist dann auch ein Mittagessen im Preis mitinbegriffen. Der Fokus liegt hierbei vor allem auf den regionalen Köstlichkeiten der Insel, aber auch exotische Gerichte aus der Heimat der Kamele stehen auf der Speisekarte.

Video: Camel Park Teneriffa

Highlight Nr. 2: der Bauernhof

Im Camel Park befindet sich auch ein kleiner Bauernhof, der eine Menge Platz für die verschiedensten Tiere bietet. Katzen, Ziegen, Esel, Hunde und viele weitere – mehr oder weniger - flauschige Bewohner warten auf die neugierigen Besucher.
Viele von ihnen können gestreichelt werden. Es ist auch möglich, die Tiere zu füttern, jedoch wird darum gebeten, ausschließlich auf das am Eingang verkaufte Futter zu setzen, damit die Bewohner des Bauernhofs nicht krank werden und damit gleichzeitig auch deren Nahrungsaufnahme kontrolliert werden kann.

Highlight Nr. 3: die Geburtstagsfeier im Camel Park

Für Kinder hat sich der Camel Park etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wer möchte, kann seinen Geburtstag - umgeben von Kamelen und etlichen anderen Tieren - in diesem beliebten Ausflugsziel feiern. Die entsprechende Party muss natürlich im Vorfeld gebucht werden. Das Paket beinhaltet nicht nur die beeindruckende Location, sondern auch Speisen für alle Geburtstagsgäste - egal ob Groß oder Klein.
Wer dementsprechend weiß, dass er seinen „Ehrentag“ im Urlaub feiern wird, kann gut beraten sein, diese Art von „tierischer Abwechslung“ zu genießen.

Aber: Die Geburtstagsfeiern im Camel Park sind äußerst beliebt und dementsprechend kann es schwer sein, kurzfristig noch einen freien Termin zu finden. Daher ist es ratsam, etwas im Vorfeld zu planen, um sicherzugehen, dass einem unvergesslichen Tag im Camel Park nichts mehr im Wege steht.

Der Camel Park und seine wichtige Rolle für den Tierschutz

Der Camel Park konnte dazu beitragen, dass sich die Situation für die Tiere auf der Insel im Laufe der Zeit wesentlich verbessert hat. Die ersten Kamele kamen mit den spanischen Eroberern nach Teneriffa. Damals wussten die Einwohner schnell die Vorteile, die sich hieraus in Bezug auf die Landwirtschaft ergaben, zu schätzen. Die Kamele wurden über einen langen Zeitraum hinweg als Lastentiere genutzt, doch mit dem Aufkommen der ersten landwirtschaftlichen Maschinen wurden sie irgendwann nicht mehr benötigt.
Die Population schwand daraufhin deutlich und erst der Tourismus auf Teneriffa rettete den Fortbestand der Kamele. Viele Touristen wollten auf den imposanten Tieren durch die natürliche Schönheit der Insel wandern bzw. reiten und daraufhin fingen die Einwohner wieder an, die Kamele zu halten.
Mit Hilfe des Camel Park konnte die Population nach und nach wieder ausgebaut werden. Heute spielt das Ausflugsziel in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle. Unter anderem bewirkt es, dass die Tradition des Kamelreitens sicherlich auch in Zukunft noch lange auf der Insel fortgeführt werden wird.

Eine unkomplizierte Anreise

Der Camel Park liegt gut erreichbar zwischen den beiden Ortschaften Los Cristianos und Arona. Dementsprechend stellt eine Anreise mit dem Auto kein Problem dar. Wer möchte, kann sich jedoch auch für den Bus entscheiden.
Besonders praktisch ist es in diesem Zusammenhang auch, dass die Option besteht, sich als Besucher des Parks mit einem Bus abholen zu lassen. Damit genau das funktioniert, ist es wichtig, sich einen Tag vorher per Telefon zu melden, um alle Details zu besprechen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser auf Teneriffa

Ferienhäuser auf Teneriffa

Wir haben unsere Datenbank mit allen Teneriffa Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Sie durchforstet. Hier finden Sie unsere große Übersicht aller Ferienhäuser nach besonderen Merkmalen sortier.

Ferienhäuser im Überblick

Urlaubsplaner

Urlaubsplaner

Teneriffa-Magazin

Auf dieser Seite widmen wir uns speziellen Themen, die bei der Planung eines Urlaubs auf Teneriffa interessant sein können.

Teneriffa-Magazin

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa

Ein Blick auf die lange Liste an Aktivitäten auf Teneriffa zeigt, dass es hier mit Sicherheit nicht langweilig wird.

Beliebte Aktivitäten auf Teneriffa
Park Las Aquilas Park

Park Las Aquilas Park

Garachico

Garachico

Schnorcheln auf Teneriffa

Schnorcheln auf Teneriffa

Candelaria

Candelaria