?>

Teneriffa bei Nacht

Der Sonnenuntergang auf Teneriffa leitet für viele Menschen sozusagen eine neue Tagesphase auf der Insel ein. Vor allem an den bekannten Touristenhotspots werden Strandkörbe durch Barhocker ausgetauscht und Sonnenschirme durch Cocktailschirmchen ersetzt. 

Das Nachtleben Teneriffas ist mindestens genauso facettenreich wie die Insel selbst. Vor allem jüngere Urlauber sind begeistert von den zahlreichen Möglichkeiten, die die Insel in den unterschiedlichsten Bereichen zu bieten hat. 

Im Laufe der Zeit öffneten in den größeren Städten – und parallel zum immer intensiver werdenden Tourismus - viele Diskotheken, Bars und Restaurants. Besonders der Süden der Insel ist bei Nachtschwärmern beliebt. Doch auch in den kleineren Orten wird es oft nach 22 Uhr ebenfalls nicht langweilig. Hier sind es oft alternative Unterhaltungsprogramme, wie zum Beispiel die Auftritte traditioneller Sänger und Tänzer in den Straßen, die den Abend zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Kurz: die Urlauber werden eine komplett neue Seite der Insel entdecken, wenn sie sich in das nächtliche Treiben der Insel stürzen.

Wer besonders viel vom klassischen Nachtleben, inklusive Discos und Co. mitbekommen möchte, sollte sich ein Ferienhaus auf Teneriffa in (oder in der Nähe von) Puerto de la Cruz oder San Cristobal de La Laguna mieten. Es gibt jedoch auch noch weitere „Geheimtipps“, die beweisen, dass die Insel Teneriffa auch andernorts nicht schläft… auch dann nicht, wenn es schon längst dunkel geworden ist. 

Das Nachtleben im nördlichen Teneriffa

Der Norden Teneriffas ist besonders für Naturliebhaber und Wanderfreunde ein beliebtes Reiseziel geworden. Dennoch gibt es auch Menschen, die den Mix aus besagter Natur und einer gelungenen Partynacht zu schätzen wissen. Die folgenden Destinationen spielen für sie dementsprechend häufig eine wichtige Rolle. 

Puerto de da Cruz

Die Stadt Puerto de la Cruz im Norden der Insel gilt als beliebter Partyhotspot. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der kanarische Lebensstil – trotz der zahlreichen Touristen – in vielen Details spürbar wird. 

An der Strandpromenade öffnen jeden Abend zahlreiche Diskotheken, Bars und andere Lokalitäten, während in der Innenstadt etliche Salsa- und Latino-Bars die Besucher anlocken. Besonders authentisch: oft kommt die Musik nicht aus den Boxen, sondern wird von einer Liveband performt.

Bei einem Urlaub auf Teneriffa kann es sinnvoll sein, die eigene, innere Uhr ein wenig anzupassen. Denn: die einzelnen Bars an der Promenade und in der Innenstadt öffnen meist erst um Mitternacht. Vorher bleibt also genügend Zeit, um vorher noch in einem der zahlreichen Restaurants eine Kleinigkeit zu essen und sich auf die kommende Partynacht vorzubereiten. 

Wer Lust auf etwas ruhigere Unterhaltung hat, kann alternativ das Auditorium von Puerto de la Cruz zu besuchen. Dort finden so gut wie jeden Abend verschiedene Veranstaltungen statt. Diese variieren von Ballett-, über Opernevents bis hin zu spektakulären Eiskunstlauf Darbietungen und anderen Highlights.

Zusatztipp: Lust auf ein wenig Karneval? Kein Problem. Die dazugehörigen Festivitäten werden auf Teneriffa bzw. in Puerto de la Cruz meist im Februar und besonders aufwendig gefeiert. Mittlerweile wird der Karneval in Puerto de la Cruz mit dem von Rio de Janeiro verglichen. Die offene Mentalität der Einwohner heißt alle partyfreudigen Gäste willkommen. 

San Cristobal de La Laguna

Da es sich bei San Cristobal de La Laguna um eine Universitätsstadt handelt, leben auch dementsprechend viele Studenten in der Stadt. Und genau diese möchten sich natürlich auch nach einer anstrengenden Uniwoche entspannen und das Nachtleben genießen. Von diesem Wunsch profitieren auch die Partyurlauber. Jeder ist herzlich dazu eingeladen, die diversen Bars, Diskotheken und Restaurants vor Ort zu besuchen. 

Die größte Partymeile der Stadt findet sich im Bereich des berühmten Häuserblocks „El Quadrilatero“. Dort liegen etliche Unterhaltungsetablissements auf engstem Raum direkt nebeneinander. Wer das studentische Nachtleben Teneriffas kennenlernen möchte, sollte während eines Semesters die Stadt besuchen. Zu den entsprechenden Zeiten ist hier am meisten los. In den Semesterferien reisen viele Studenten in die Heimat und die Stadt wird dann wesentlich ruhiger.

Die beliebten Partygegenden im Süden Teneriffas

Dass der Süden der Insel Teneriffa zu einem Touristenparadies geworden ist, ist weitestgehend bekannt. Im Laufe der Zeit wurden die Strände, Unterkünfte und Freizeitangebote an die Bedürfnisse verschiedener Urlauber angepasst. Dies gilt auch für das dortige Nachtleben in den einzelnen Touristenzentren.

Wer hier Lust auf Partyhopping hat und dementsprechend an so vielen Orten wie möglich feiern möchte, kommt hier auf seine Kosten. 

Playa de las Américas

Die Playa de las Américas ist der ideale Ort für Partyurlauber, die tagsüber einen komfortablen Badetag genießen und abends gerne feiern möchten. Die Strandpromenade erfindet sich nach Sonnenuntergang in gewisser Weise neu und wird zur Partymeile. Bars, Lounges und viele Diskotheken warten auf die Nachtschwärmer.

Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang der Strandabschnitt „Las Veronicas“. Der gesamte Küstenbereich wird von den unterschiedlichsten Highlights durchzogen. Hier kommt es sogar vor, dass sich zwei Bars oder Diskotheken in demselben Gebäude befinden und dementsprechend fast fließend ineinander übergehen. Auch die Partyevents reihen sich hier förmlich aneinander. Partyhungrige, die an der Playa de las Américas bzw. Im Abschnitt Las Veronicas möglichst viel sehen möchten, sollten sich im Vorfeld einen kleinen „Feier-Plan“ erstellen. 

Los Cristianos

In dieser Stadt treffen britische und kanarische Partykultur aufeinander. Auf die Touristen wartet ein Mix aus edlen Bars, lockeren Pubs und vielen kleineren Einrichtungen. Die Partymeile wird – möglicherweise aufgrund ihrer Vielseitigkeit - auch gerne von den Einheimischen Teneriffas besucht. Daher entsteht ein ganz besonderes Flair.

Ganz nebenbei kann in Los Cristianos auch – je nach Standort – ein wunderbarer Ausblick auf die Playa de las Vistas genossen werden. 

Wie unterscheidet sich das Nachtleben auf Teneriffa von anderen Orten? 

Das Nachtleben auf Teneriffa entspricht, trotz der zahlreichen internationalen Einflüsse, im Wesentlichen dem spanischen Lebensstil. Ein (beispielsweise für deutsche Verhältnisse) spätes Abendbrot ist hier eher Regel als Ausnahme. Wer es zudem liebt, in Diskotheken und Bars mit möglichst vielen Menschen zu feiern, sollte nicht vor 23 Uhr aufbrechen. Die Dancefloors füllen sich – je nach Location – oft erst zu späterer Stunde. Dafür wird in vielen Einrichtungen dann wiederrum bis in die Morgenstunden (oder fast schon rund um die Uhr) gefeiert. 

Aufgrund des internationalen Publikums und wegen der Tatsache, dass Einheimische und Urlauber oft zusammen feiern, wird immer wieder auf eindrucksvolle Weise deutlich, wie schön sich Gastfreundlichkeit und Tourismus miteinander verbinden lassen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub auf Teneriffa

Ferienhaus-Urlaub auf Teneriffa

Ein Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte auf ganz Teneriffa. Egal ob an der Nord-, Ost-, Süd- oder Westküste der Insel - wir bieten tausende Urlaubsunterkünfte für Ihren Traumurlaub.

Ferienhaus auf Teneriffa

Arafo

Chuchurumbache

Ferienhäuser in El Sauzal

Los Gigantes