?>

Ein beliebtes Ausflugsziel mit viel Flair: Masca

Bei Masca handelt es sich um ein bezauberndes und ruhiges Bergdorf inmitten eines Naturschutzgebietes auf der größten kanarischen Insel Teneriffa. Die Bewohner des Dorfes leben im Einklang mit der Natur und wissen den Mix aus Vergangenheit und Tradition bis heute zu schätzen.

Gleichzeitig blieb die Faszination, die von diesem Dorf ausgeht, auch den Touristen nicht verborgen. Ein Besuch in Masca lässt sich wunderbar mit einer Wanderung durch das Teno-Gebirge verbinden.

Auf seinem Weg wird der Besucher dann von einer vielseitigen Flora und Fauna begleitet. Wer das Dorf schneller erreichen möchte, kann alternativ auch mit einem Mietauto anreisen.

Viele Urlauber stoßen vergleichsweise zufällig auf das Dorf, weil sie sich auf einer Inselrundfahrt befinden. Es gibt jedoch auch immer mehr Menschen, die sich im Vorfeld über genau diese Art von Locations erkundigt haben und erleben möchten, wie es die traditionelle kanarische Lebensweise bis heute geschafft hat, hier Bestand zu haben.

Unabhängig davon, ob sich das gebuchte Ferienhaus ganz in der Nähe oder weiter weg von Masca befindet: ein Ausflug zu diesem „Kleinod“ lohnt sich in jedem Fall.  

Video: Die Masca Schlucht nach Wiedereröffnung 2021

Masca als Touristengebiet?! 

Aufgrund der Nähe zu den zahlreichen Wanderwegen durch das Teno-Gebirge verschlägt es immer mehr Touristen nach Masca. In dem kleinen Dorf scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, die Einwohner gelten als gelassen, gehen ihrer Arbeit nach und genießen das ruhige Leben vor Ort.

Die beeindruckende Architektur, die die Häuser in Masca auszeichnet, spiegelt den altkanarischen Baustil wider. Vor allem die wunderbar verzierten Holztüren und -fenster gelten für die Insel als besonders charakteristisch. Im Zentrum des Dorfes befindet sich der Marktplatz. Hier steht auch die bekannte Kirche von Masca. Wer sich als Urlauber bis ins Detail mit diesem liebenswerten Städtchen auseinandersetzen möchte, sollte auch den ein oder anderen Fußweg einplanen. Denn: viele Gassen und Straßen sind so eng, dass kein Auto hindurchpasst. Die Fahrzeuge (auch die Mietwagen der Touristen) müssen dementsprechend etwas weiter außerhalb geparkt werden… unter anderem auch deswegen, weil der Ort, wie bereits erwähnt, ohnehin in einem Naturschutzgebiet liegt.

Wer hier zu Mittag oder zu Abend essen möchte, findet vor Ort einige Restaurants und Bars vor, in denen vor allem regionale Spezialitäten serviert werden.

Es gibt sicherlich wenige Orte, an denen der inseltypische Lebensstil der Menschen auf Teneriffa besser zu beobachten als in Masca. Das Dorf spiegelt vieles wider, für das die Insel steht. Unter anderem auch dafür, wie viele unterschiedliche Generationen miteinander leben und sich gegenseitig unterstützen können. Der Familiengedanke spielt auf der Insel – und generell auf den Kanaren – eine übergeordnete Rolle.

Trotz der Begeisterung, die das Örtchen immer wieder bei Touristen auslöst, hat es Masca geschafft, sich selbst treu zu bleiben und im Einklang mit der Natur, dem (überschaubaren) Tourismus und seiner ganz besonderen Atmosphäre zu leben.  

Eine Wanderung durch die Masca Schlucht 

Die Landschaft Teneriffas ist nicht nur vom Teide, sondern auch von zahlreichen Schluchten geprägt. Ein Areal, das in diesem Zusammenhang immer wieder genannt wird, ist die Masca Schlucht. Sowohl passionierte Wanderer als auch diejenigen, die dieses Hobby möglicherweise erst noch für sich entdecken werden, verschlägt es oft hierhin.

Je nach Strecke braucht es jedoch viel Kondition und immer (und dann unabhängig von der Route) stabiles Schuhwerk. Die Aussicht auf die Region, die beeindruckende Natur und die unterschiedlichen Eindrücke beweisen jedoch immer wieder, dass die Urlauber für die Mühen entschädigt werden. Wer sich für diese Route (ab Masca) entscheidet, ist mehrere Stunden unterwegs bis er schließlich das Meer erreicht.

Wie im Zusammenhang mit anderen Wanderungen auf Teneriffa gilt natürlich auch hier, dass die offizielle Strecke nicht verlassen werden darf. Von Routen „in Eigenregie“ ist daher abzusehen.  

Der Strand von Masca 

Lust auf einen Strand, der mindestens so ruhig und abgelegen daherkommt wie das Städtchen Masca selbst? Dann lohnt es sich, im Ort einen Strandtag einzulegen. Der Strand in der Region ist etwa 600 Meter lang und 20 Meter breit. In der Regel verschlägt es wenige Menschen hierher.

Ein idealer Ort, um hier die Seele baumeln zu lassen und sich zu entspannen. In diesem Zusammenhang gilt es lediglich, zu berücksichtigen, dass mit besagter Ruhe auch verbunden ist, dass der „Komfortfaktor“ in diesem Areal vergleichsweise übersichtlich ist. Oder anders: sanitäre Anlagen, eine großzügig gestaltete Strandpromenade und ähnliches gibt es hier nicht. Stattdessen handelt es sich um einen perfekten Küstenabschnitt für alle, die sich auf der Suche nach einem ursprünglichen Flair befinden.

Der Wellengang ist an den meisten Tagen hier sehr ruhig. Daher fühlen sich oft auch Familien mit Kindern hier besonders wohl.  

Die Natur rund um Masca – ein wunderschönes Fleckchen Erde 

Masca und die Landschaft, die diesen Ort umgibt, könnten direkt aus einem Bilderbuch entsprungen sein. Schon von Weitem ist ersichtlich, wie grün diese Region daherkommt. Um ein derart harmonisches Erscheinungsbild zu kreieren, brauchte es nicht einmal menschliches Zutun. Im Gegenteil! Das Areal rund um Masca wurde in der Vergangenheit weitestgehend sich selbst überlassen. Lediglich die verschiedenen Felder, auf denen unter anderem Kartoffeln und Co. angebaut werden, werden immer wieder neu bestellt. Viele Produkte, die hier angebaut werden, finden irgendwann ihren Weg in die verschiedenen Restaurants der Region und somit zum Bestandteil traditioneller Gerichte.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub auf Teneriffa

Ferienhaus-Urlaub auf Teneriffa

Ein Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte auf ganz Teneriffa. Egal ob an der Nord-, Ost-, Süd- oder Westküste der Insel - wir bieten tausende Urlaubsunterkünfte für Ihren Traumurlaub.

Ferienhaus auf Teneriffa

Ferienhäuser an der Westküste von Teneriffa

Adeje

Arico el Viejo

Costa del Silencio